Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Atlan
Transparentes Pixel

Atlans arkonidisches Geburtsdatum entspricht dem 09. Oktober 8045 v.Chr. Der Kristallprinz anblickte auf der Kristallwelt Arkon I im Kugelsternhaufen Thantur-Lok - also M 13 - das Licht der Welt. Als Kristallprinz Mascaren da Gonozal war er designierter Nachfolger des über das Große Imperium der Arkoniden herrschenden Imperators Gonozal VII. - doch sein Vater wurde, als Mascaren vier Arkonjahre alt war, auf dem Jagdplaneten Erskomier ermordet. Der Kristallprinz wurde vor den Schergen gerettet und wuchs auf Gortavor, einer Randwelt des Großen Imperiums, auf, geleitet von Fartuloon, dem Bauchaufschneider, seinem väterlichen Freund und Lehrmeister. In Erinnerung an den ursprünglichen Namenswunsch seiner Mutter wurde der junge Prinz Atlan genannt.

Atlan erlangte im Alter von 18 Arkonjahren nach intensiver Erziehung und Schulung auf der Prüfungswelt Largamenia den dritten Grad der Ark'Summia - dies war gleichbedeutend mit der Aktivierung des sogenannten Extrasinns. Ab diesem Zeitpunkt besaß Atlan einen selbständigen Dialogpartner im Gehirn, mit dem er kommunizieren konnte. Nach vielen Kämpfen und Auseinandersetzungen konnte der Tyrann Orbanaschol gestürzt werden.

Der Kristallprinz absolviert die Galaktonautische Akademie von Iprasa als Wissenschaftler 1. Klasse mit Abschlüssen in Kosmo-Kolonisation, Xenopsychologie sowie Hochenergie-Ingenieur.

Atlan trat danach zunächst in die Raumflotte ein; es folgten unter anderem Einsätze gegen die Maahks. Wenig später kam es zu Atlans Aufenthalt im Larsaf-System (also dem Sol-System; Larsaf III war der arkonidische Begriff für Terra). Atlan ließ auf Larsaf III eine Kolonie auf dem Kleinkontinent Atlantis errichten. Hier kam es auch zu Kämpfen gegen die Druuf, Wesen aus einem anderen Universum, dessen Zeitablauf gegenüber dem des Standarduniversums deutlich langsamer war. Bis dahin steigt Atlan in den Rang eines Keon’athors auf (Zweisonnenträger).

Im Alter von 36 Arkon- oder etwa 43 Terra-Jahren erhielt Atlan an Bord eines Robotschiffes im Auftrag der rätselhaften Wesenheit ES seinen Zellaktivator, der ihm fortan ein potentiell unsterbliches Leben ohne weitere Alterung ermöglichte.

Nach dem Untergang von Atlantis und dem Tod seines letzten arkonidischen Begleiters, der von steinzeitlichen Menschen mit einem Faustkeil erschlagen wurde, begann Atlan - nach irdischer Zeitrechnung war dies der 29. Dezember 8000 v.Chr. - seinen ersten Tiefschlaf. Als "Paladin" der Menschheit. lebte er fast 10.000 Jahre auf der Erde (nachzulesen in den ATLAN-Büchern 1 bis 13).

Der Arkonide wird am 01.03.3433 von Tipa Riordan entführt. Auf Precheur weiht die Piratin Atlan in ihre Pläne ein, mit denen Rhodan zurück in die Öffentlichkeit gebracht werden soll. Atlan stimmt den Plänen Riordans nachträglich zu und überzeugt auch Saedelaere, Tschubai und Gucky von der Richtigkeit der Pläne. Am 15.03.3433 wird Atlan offiziell wieder freigelassen [PR-419].

Im Juli 3433 ruft der Arkonide, ohne Wissen Perry Rhodans, Icho Tolot zu Hilfe, damit dieser an der Expedition in die Vergangenheit teilnimmt. Atlan nimmt an allen Zeitexpeditionen in die Vergangenheit des Sol-Systems teil [PR-424 - 448].

Atlan ist an dem Kommandounternehmen beteiligt, dass Anfang Januar 3434 zur Festnahme Ribald Corellos führt.

Der Chef der USO fliegt Anfang 3437 mit nach Gruelfin. Mitte August 3437 nimmt er am Einsatz auf Lofsoog teil.

Anfang September 3437 kommandiert er einen Erkundungsflug nach Bryschuner (Offsohonar).

Der Arkonide kommandiert am 11.11.3437 die Landungstruppen auf dem Arsenalplaneten. Mitte November 3437 bleibt er als Rhodans Stellvertreter an Bord der MARCO POLO zurück, während sich PR nach Molakesch begibt.

(Anmerkung: Hier fehlen einige Ereignisse in Gruelfin an denen der Arkonidenhäuptling beteiligt gewesen war. Diese können in den Heften 460 - 499 nachgelesen werden.)

An Bord der MARCO POLO kehrt Atlan am 03.06.3441 in die Milchstraße zurück. Durch Dilatationseffekte während des Rückflugs verliert er drei Jahre. Als Zellaktivatorträger ist der Arkonide gegen die Verdummungsstrahlung immun. Er gehört der Besatzung der GOOD HOPE II an, die sich am 05.07.3441 aufmacht das Rätsel des Schwarms zu erkunden. Am 14.07.3441 nimmt ES in Gestalt eines alten Mannes Kontakt mit dem Atlan auf.

Am 08.10.3441 kommt es auf Exota Alpha zu einer Prügelei zwischen Sandal Tolk und Atlan. Danach werden die beiden Freunde.

Atlan und Icho Tolot landen am 11.11.3441 auf Testfall Rorvic. [PR-516, Seite 6] Auch Atlan kann den jungen Tolk nicht zu einer Rückkehr zur GOOD HOPE II bewegen. Daraufhin übergibt er ihm weitere Köcher mit Pfeilen und verlässt den Planeten.

Atlan gehört dem Einsatzteam an, dass am 14.11.3441 die Kunstwelt Wanderer-Beta betritt, um der verwirrten Superintelligenz ES zu helfen. Dank des Eingreifens eines Einsatzteams der GOOD HOPE II kann Wanderer-Beta in den Linearraum versetzt werden.

Zusammen mit Waringer und Lloyd begleitet er Perry Rhodan auf dessen Flug nach Quinto-Center. Die Space-Jet startet am 24.11.3441. Während Atlan auf Quinto-Center das Kommando über einen Kreuzer übernimmt, bleiben Waringer und Lloyd bei Rhodan. Mit 11 Raumschiffen starten sie am 08.12.3441, um von Quinto-Center nach Last Hope zu fliegen. Etwa 10 Tage später ist Last Hope erreicht. Obwohl die Raumschiffe beim Anflug von den Verteidigungsanlagen beschossen werden, gelingt die Landung nahe dem sitzenden Drachen.

Er und Perry Rhodan gründen das ISK im Januar 3442 in Quinto-Center.

Am 10.01.3442 starten die Raumtransporter von Last Hope in Richtung Hundertsonnenwelt. Zusammen mit Rhodan, Lloyd und Kotschistowa unternimmt er am 15.01.3442 einen Erkundungseinsatz infolge dessen das Zentralplasma einen Tag darauf vom Einfluss Tahiko Anakas befreit wird.

Auf ihrem Rückflug von der Hundertsonnenwelt besuchen Atlan, Perry Rhodan, Fellmer Lloyd und Irmina Kotschistowa Quinto-Center am 25.01.3442 erneut. Am 28.01.3442 erreichen sie die GOOD HOPE II.

Mitte Februar 3442 teilt sich Atlan das Kommando über die INTERSOLAR mit Julian Tifflor. Das Schiff fliegt dem Schwarm voraus, während sich die GOOD HOPE auf die Suche nach Guckys Team an das Schwarmende begibt.

Atlan gehört zu einem Einsatzkommando, das auf Nurmo II und am 26.03.3442 auf Nurmo III landet.

Am 21.06.3442 startet die GEVARI in Richtung Intern-Alpha. Ziel des von Atlan geleiteten Einsatzteams ist es das Sonnensystem zu erforschen. Der Einsatz endet am 09.07.3442.

Der Arkonide übernimmt am 29.08.3442 die Leistung eines Kommandos, das noch am gleichen Tag an Bord eines in den Schwarm zurückkehrenden Wabenraumschiffs teleportiert. Mit dem Raumschiff gelangt das Team Ende August nach Arrival-I. Am 04.09.3442 kehrt das Team vollständig zur MARCO POLO zurück.

Nach der Rückkehr der MARCO POLO in die Milchstraße hält sich der Arkonide meist auf Terra auf, bis das Sol-System in den Schwarm aufgenommen wird. Unter Atlans Kommando führt ein terranisches Kommando mit der AYCROM am 03.11.3442 ein Ablenkungsmanöver durch. Dabei wird das Museumsschiff noch am gleichen Tag einem Schiff der schwarzen Dämonen aufgebracht und nach Tester transportiert.

Nach einer Reihe von Tests und Kampfsituationen wird das Einsatzkommando gefangengenommen. Am 17.11.3442 bietet der Karduuhl Creye Y’Creycymon Atlan an die Menschheit zu einem Hilfsvolk des Schwarms zu machen. Am 06.12.3442 beginnt eine weitere Testreihe wo das Kommando seine Kampffähigkeit demonstrieren soll. Ausgerechnet der erfahrene Arkonide verrät den Karduuhls am 10.12.3443, dass die Terraner über Technologien auf fünfdimensionaler Basis verfügen. Per Transmitter kehrt das Einsatzteam nach Imperium Alpha zurück.

Nur einen Tag nach der Rückkehr leitet Atlan ein Kommando, das den Götzen Corkt Y’Xamterre lebend fangen soll. Zu seinem Team gehören Corello, Gucky, Lloyd, Wyt, Tschubai, Kotschistowa, Tolot und der Paladin IV.

Atlan gehört dem Einsatzteam an, dass Anfang Februar 3443 auf Harda-Hardy landet, um die Wirkung der Psi-Strahlung auf die Karduuhls zu beobachten.

Als der Arkonide am 14.04.3443 eine Spezialistenteam zum Südpol der Erde führt, um paraphysikalische Aktivitäten zu untersuchen ahnt er noch nicht, dass er einen alten Bekannten wiedertrifft. Außer sich muss er feststellen, dass es sich bei dem Cyno um Nostradamus handelt. Der Person, die im Jahr 1566 all seine Bemühungen um Karl des Neunten zunichte machte.

Als am 14.04.3443 die terranische Flotte in Richtung Stato II startet, bleibt Atlan als Protest auf Terra. Nachdem sein Zorn verraucht ist, fliegt er ins Zentralstatik II-System und übernimmt das Kommando über die dortigen USO-Schiffe.

DATENLÜCKE (wird mit fortschreitender Bearbeitung geschlossen werden, ok, zumindest kleiner)

Während des Rückflugs von der Großen Leere arbeitet Atlan intensiv an seinen "Memoiren". Es kommen nur wenige Kopien dieser Berichte seinerzeit in Umlauf [PR-2142, Seite 21].

Durch seine Zeitreise nach Traversan ist Atlan im Jahr 1312 NGZ etwa 23.400 Jahre alt. Über die Geschehnisse die sich nach seinem Zurückbleiben auf Traversan ereigneten, hat Atlan bisher mit noch niemanden gesprochen [PR-2164]. (Anmerkung: Die Traversan Zeitreise wird von Rainer Castor in PR-2180, Seite 6 erwähnt, bleibt also offiziell.)

An Bord der SOL überbringt Monkey dem Arkoniden im Mai 1312 NGZ eine Nachricht von seiner Tochter Jasmyne da Ariga. Diese ist nunmehr einem Treffen nicht abgeneigt.

Auf die beiden gefundenen Algorrian reagiert der Arkonide sehr empfindlich. Er lässt sich von deren Verhalten leicht aus der Ruhe bringen, ohne einen bestimmten Grund hierfür angeben zu können [PR-2188, Seite 7].

Der Arkonide bleibt Ende Mai 1312 NGZ an Bord der SOL zurück (Anmerkung: Über die Abenteuer, die er während des Flugs zur Milchstraße erlebte, ist bisher nichts bekannt. Wäre aber mindestens einen Atlan-Zyklus wert). Der ehemalige Imperator wird, auch nach seiner Rückkehr aus dem ersten Thoregon, von vielen Arkoniden noch als Verräter und Erzfeind des Kristallimperiums betrachtet [PR-2200].

Seit dem Jahr 1329 NGZ dient er Neuen USO als Berater, bis ihn Kereate zusammen mit Perry Rhodan am 03.10.1331 NGZ nach Jamondi lockt.

Über Baikhal Cain stürzt Kereates Silberkugel ab. Es folgt ein langer Zwischenstopp auf Baikhal Cain. Zuerst halten sich die beiden Unsterblichen Wochen bei den Vay Shessod auf. Schließlich brechen die beiden am 24.09.1331 NGZ zur 300 km entfernten Stadt Ptumak auf.

23. Oktober 1331 NGZ:

Atlan und Perry Rhodan werden von Kybb-Cranar mit Angehörigen des humanoiden Volkes der Motana verwechselt, gefangen genommen und im "Heiligen Berg" dazu eingesetzt, Schaumopal zu suchen. Eineinhalb Wochen später, am 02.11.1331 NGZ glingt den beiden Gefangenen die Flucht. Sofort begeben sich auf die Suche nach der Planetaren Majestät Baikhal Cains.

Am 06. November 1331 NGZ findet die Wegweiserin Zephyda die beiden Wanderer und geleitet sie bis zur Residenz von Pardahn. Sechs Tage später überprüft Rorkhete, ob es sich bei Atlan und Rhodan um neue Schutzherrn handeln könnte. Ihre Aura lässt dies vermuten, der Test fällt aber negativ aus. Atlan und Zephyda beginnen eine Affäre miteinander.

14. November 1331 NGZ:

Die Kybb-Cranar finden die Residenz von Pardahn und brennen sie nieder. Rhodan, Atlan, Zephyda und Rorkhete entkommen nur durch das Eingreifen der "Ozeanischen Orakel", die sie mit einer Art Teleportation auf den Planeten Ash-Irthumo bringen, wo sie erneut Motana begegnen.

Dezember 1331 NGZ:

Mit Hilfe der Motana von Ash Irthumo bringen Rhodan, Atlan, Rorkhete und Zephyda den örtlichen Stützpunkt der Kybb-Cranar in ihre Gewalt.

11. Januar 1332 NGZ:

Mit dem von Rorkhete entdeckten den Bionischen Kreuzer SCHWERT brechen Atlan, Rhodan und Zephyda mit Motana nach Baikhal Cain auf, wo sie am 15. Januar Lotho Keraete aus dem ewigen Eis bergen.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-419, 424, 432, 454, 458, 459, 503, 511, 516, 517, 519, 520, 521, 523, 524, 541, 549, 550, 551, 553, 554, 560, 567, 2142, 2164, 2180, 2188, 2198, 2199, 2203, 2204, PR-Glossar 1990, 2229
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee, Torsten Orth - Erstellt: 27.08.2002 - Letztes Update: 01.07.2008