Crest-Datei Logo Transparentes Pixel Schraege1   Von Fans für Fans von Perry Rhodan
 Die Crest-Datei - Das Nachschlagewerk zur Perry Rhodan-Serie
Schraege
  Pfeil Atlan Pfeil Perry Rhodan Pfeil Projekte Pfeil Infos Pfeil Impressum
poweredbyGoogle englisch   französisch
Transparentes Pixel
 Perry Rhodan
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Transparentes Pixel
Negasphäre
Transparentes Pixel

Diese kosmische Region entstand erst, als das Kosmonukleotid TRIICLE-9 vor etwa 100 Millionen Jahren mutierte und von seinem angestammten "Platz" verschwand. Durch das Verschwinden brach die Informationsübertragung ab, dass Schöpfungsprogramm löste sich in einer Region, für die TRIICLE-9 zuständig war, auf.

Der Kosmokrat Taurec beschrieb die Negasphäre folgendermaßen: "Ein Ort. in dem das Chaos herrscht. Wo es keine Stabilität, keine Sicherheit, keine Logik, keine dauerhaften Naturgesetze gibt, wo alles pervertiert ist. Seit die Informationsübertragung durch TRIICLE-9 abgebrochen ist, löst sich das Schöpfungsprogramm in der Negasphäre auf. Das Universum zerfällt an diesem Ort. Der Zerfallsprozess begann vor vielen Jahrmillionen und ist noch nicht abgeschlossen, er dauert an und nähert sich unaufhaltsam seinem Ziel. Und dieses Ziel - ist das Nichts."

Vor rund 90 Mio. Jahren drangen die V’Aupertir mit der ARCHE in die Negasphäre ein, um diese zu erforschen. Der Aufenthalt in der Negasphäre beschleunigte deren Vergeistigung zu einem Kollektivbewusstsein. Auf der einen Seite lernte die entstandene Entität die Kräfte der Negasphäre zu nutzen, gleichzeitig wurde das Kollektivbewusstsein vollkommen abhängig von den Verhältnissen ihres Lebensbereichs.

Sollten sich die Verhältnisse im Bereich der Negasphäre jemals wieder normalisieren, würde es für die V’Aupertir-Entität das Ende bedeuten. Um die Negasphäre zu erhalten und, wenn möglich, weiter auszudehnen, eröffnete die Entität als Herr der Elemente, einer Macht des Chaos, den Kampf gegen die Kosmokraten.

Mit der Rückführung des Frostrubins (TRIICLE-9) wurde die Negasphäre beseitigt. Das Schöpfungsprogramm befindet sich seitdem wieder im Aufbau. Der Herr der Elemente wurde besiegt (ausführlicher wird es, wenn die entsprechenden Daten nachgetragen werden).

Informationen der Pangalaktischen Statistiker zufolge soll sich Hangay in eine neue Negasphäre umwandeln, weil das ursprünglich für diesen Bereich zuständige Kosmonukleotid nichts mit dieser Galaxis anfangen, bzw. diese auch nicht beseitigen kann. Wie PR später erfährt, war die Superintelligenz THOREGON für das Entstehen einer neuen Negasphäre verantwortlich. Sie sollte jedoch angeblich nicht in Hangay entstehen.

Vibra-Psi [PR-Glossar 2431]

Psionisch begabte und sensible Wesen erleben das Vibra-Psi als eine Art wesenloses Vibrieren, eine enervierende innere Unruhe, die paranormaler bzw. hyperenergetisch ultrahochfrequenter Herkunft ist.

Das Vibra-Psi bewirkt auf den ersten Blick nichts, aber es ist da. Wie das Tageslicht oder eine bestimmte Temperatur. Dabei birgt das Vibra-Psi für die Abkömmlinge einer [Proto-] Negasphäre einen permanenten Kraftquell; es transportiert eine fühlbare, aber nicht fassbare oder nutzbare Energie - nach der man durchaus süchtig werden kann. Erhöhte Werte bedeuten für affine Lebensformen Annehmlichkeit, Belohnung, Genuss. Gesenkte Werte bedeuten dagegen Mangel, Unruhe, Verlangen. Wie Hunger oder Durst. Zahlreiche affine Wesen, die in einer Negasphäre aufgewachsen sind, empfinden das Vibra-Psi als eine Bedingung ihrer Existenz. Ohne das Vibra-Psi glauben sie nicht existieren zu können.

Das Vibrieren fügt keinen unmittelbaren Schaden zu, kann allerdings von zahlreichen Lebensformen des Standarduniversums nur über eine gewisse Zeit ertragen werden. Mit Beginn der Negasphären-Genese, in den ersten Jahrhunderten, sterben daher viele Populationen unter dem Einfluss des Vibra-Psi aus. Dies nennen die Genprox-Analysten "Chaotische Auslese". Andere Lebensformen passen sich an. Statt der ursprünglichen Bewohner erobern dann neue, mutierte Geschöpfe die Lebensräume der Negasphäre.

In der Proto-Negasphäre Tare-Scharm ist die Intensität des Vibra-Psi noch lokal sehr unterschiedlich ausgeprägt, während sie in der vollendeten Negasphäre konstant sein dürfte.

Pfeil Seitenanfang
Transparentes Pixel
 Quelle(n):  PR-2195, 2180; PR-Glossar 2093, 2431; PRK-2183
Transparentes Pixel
© Crest-Datei - Autor(en): PR-Redaktion, PR-Exposee, Torsten Orth - Erstellt: 13.10.2002 - Letztes Update: 26.02.2009